/ Nachhaltige Beauty

So machst du deinen Salon nachhaltig und umweltfreundlich

durch wedo_act

27/01/21

Es ist kein Geheimnis, dass Nachhaltigkeit in den letzten Jahren zu einer absoluten Priorität geworden ist, und wir werden immer besser darin, Maßnahmen zu ergreifen, um den Planeten zu schonen.
Und da Verbraucher nach immer nachhaltigeren Lösungen verlangen, müssen sich auch Unternehmen anpassen.

Ein Salon verbraucht während des täglichen Geschäfts für gewöhnlich viel Wasser und Strom und schafft viel Abfall – aber mit ein paar einfachen und konsistent durchgeführten Maßnahmen lassen sich große Verbesserungen erzielen.

WIR als Unternehmen haben bereits einige Veränderungen umgesetzt, mit denen wir unseren CO2-Fußabdruck verringern und möchten auch DICH als Friseur dazu inspirieren, durch die Umstellung einiger Gewohnheiten und Praktiken einen großen Unterschied zu machen.

Hier ist eine Momentaufnahme der Salonindustrie auf globaler Ebene (geschätzte Durchschnittswerte) in Bezug auf Nachhaltigkeit:

  • 120 Milliarden Plastikflaschen werden jedes Jahr produziert
  • Die Salonindustrie verbraucht jedes Jahr zwischen 380 und 1.130 Milliarden Litern Wasser – das entspricht etwa 300.000 olympischen Schwimmbecken!
  • 7 von 10 Kunden würden einen Salon bevorzugen, der für Nachhaltigkeit steht1
  • 86 % der deutschen Konsumenten bereits nachhaltige Beautyprodukte kaufen oder zumindest daran interessiert sind2

Für den Start der Nachhaltigkeitsreise deines Salons haben wir ein paar Tipps zu allen relevanten Bereichen zusammengestellt.

So sparst du Strom

Bevor du anfangen kannst, Strom zu sparen, musst du herausfinden, wie hoch dein aktueller Verbrauch ist und wo die Problemstellen liegen.

Nutzt dein Stromanbieter erneuerbare Energien wie Wind, Solarenergie oder Erdwärme? Falls nicht, solltest du auf einen anderen Anbieter wechseln – dies wird ein großer Schritt darin sein, deine CO2-Bilanz zu verringern.

Überprüfe als nächstes die Raumtemperatur. Raum- und Wasserheizung machen bis zu 60 % des gesamten Stromverbrauchs in deinem Salon aus. Indem du die Raumtemperatur um nur einen Grad senkst, kannst du deinen Stromverbrauch um 10 % reduzieren.
Verwende bei der Haarwäsche für deine Kunden lauwarmes statt heißem Wasser. Und, falls der Kunde damit einverstanden ist, kannst du das Haar im Anschluss mit kaltem Wasser abspülen – dies reduziert einerseits deine Kosten und verleiht andererseits dem Haar mehr Glanz und schließt die Talgdrüsen. Ein Sieg für beide Seiten!

Das Wäschewaschen ist eine ständige Notwendigkeit für jeden Salon, aber du kannst auch hier erhebliche Einsparungen machen, indem du die Handtücher nach Möglichkeit auf 40 statt 60 °C wäschst. Nutze das Öko-Programm deiner Waschmaschine (falls sie eins hat) – das dauert vielleicht 10–15 Minuten länger, aber es verbraucht weniger Energie. Außerdem solltest du ggf. die Anschaffung einer energieeffizienten Waschmaschine in Erwägung ziehen.

Achte darauf, deine Geräte nach dem Gebrauch abzuschalten und nicht im Stand-by-Modus zu lassen. Schalte das Licht in Räumen aus, in denen sich niemand aufhält. Schon wenige Minuten machen einen Unterschied.

So reduzierst du deinen Wasserverbrauch

Fast alle Salon-Services benötigen Wasser, aber mit ein paar achtsamen Praktiken lässt sich der Verbrauch leicht reduzieren.

Zum Beispiel kannst du einfach den Wasserhahn ausschalten, wenn du gerade kein Wasser nutzt (Spülen, Produkt auftragen, einarbeiten oder emulgieren) und Duschköpfe installieren, die den Wasserfluss reduzieren. Denke beim Ausspülen von Haarfarbe daran, diese zuerst zu emulgieren, indem du ein bisschen Wasser in die Farbe gibst und einmassierst. Dies beschleunigt den Spülvorgang und spart somit Wasser – und beugt darüber hinaus auch Hautverfärbungen vor.

Wir empfehlen dir, wiederverwendbare Handtücher aus Baumwolle, statt Einweghandtücher zu verwenden (es ist einfach nachhaltiger) und mit dem Waschen so lange zu warten, bis die Maschine wirklich voll ist. Dies spart sowohl Wasser als auch Strom.

So handhabst du Abfall und Recycling

Um deine Abfallentsorgungs- und Recyclingverfahren zu verbessern, benötigst du klar gekennzeichnete Abfallbehälter. Einen für Glas, für Papier und Pappe, für Plastik und Aluminium. Beziehe alle Mitarbeiter mit ein und erkläre ihnen das System: Zum Beispiel gehören Folien (auch schmutzige) und Farbtuben in den Aluminiumbehälter, da sie recycelt werden können. Obwohl Aluminium heutzutage fast überall recycelt wird, solltest du zunächst bei deiner lokalen Behörde prüfen, ob dir dieser Service zur Verfügung steht.

Verbanne Einwegartikel wie Pappbecher, Strohhalme und Plastiktüten aus deinem Salon. Selbst monatliche Magazine können durch langlebigere Artikel wie gebundene Bücher oder Bildbänder aus dem Beauty-Bereich ersetzt werden.

Bevor du etwas wegwirfst, frage dich: „Kann es wiederverwendet werden?“ Wir haben einige Ideen dazu, wie du Plastikflaschen und Blumentöpfe upcyceln kannst – lasse dich inspirieren! Dies verleiht deinem Salon einen besonderen Touch und zeigt deinen Kunden, dass du umweltbewusst handelst. Du kannst deinen Salon auch optisch grüner gestalten, indem du Topfpflanzen aufstellst und natürliche, weiche Materialien wie z.B. Holz verwendest. Du kannst deinen Kunden auch vegane Milch als Alternative für ihren Tee und Kaffee anbieten und mit ihnen über deine Umweltmaßnahmen sprechen.


Erfahre bei unserem Wella Education Seminar mehr dazu, wie du deinen Salon nachhaltiger machen kannst. Entdecke unser Sortiment an umweltverträglichen Produkten, die gemäß nachhaltigen Prinzipien entwickelt wurden, und folge unserem Blog, auf dem wir weitere Informationen zu unseren Produkten und Tipps für ein umweltbewusstes Leben veröffentlichen.

Bleibe in Kontakt mit weDo/, indem du uns auf Instagram und TikTok folgst, wo du Ratschläge für nachhaltige Schönheit, Tipps für die Verwendung unserer Produkte und Lebensfreude findest.

1*Online-Umfrage unter 157 Kundinnen im Alter von 18–40 Jahren im Vereinigten Königreich – April 2019

2*Wella Company Online-Umfrage Toluna in DE, April 2020

/ Das Könnte Dir Auch Gefallen

Tierversuchsfrei

Vegan

Inhaltsstoffe biz zu 99,7% natürlichen Ursprungs

Minimalistische Rezeptur

Dermatologisch getestet

100% recycelbar

Professionelle Ergebnisse

Biz zu 94% aus recyceltem Plastik